Astroporträt Honoré de Balzac

Zoom
von Baumgärtner, Anna-Maria (Artikel) (Info)
Artikel in 3 Teilen von Anna-Maria Baumgärtner: Honoré de Balzac. Balzac ist einer der bedeutendsten und der produktivste Romanschriftsteller der französischen Literatur des 19. Jahrhunderts.
SCHRIFTSTELLER
PDF-Download - 16 Seiten
Sofort lieferbar.
Artikel in 3 Teilen von Anna-Maria Baumgärtner:
Honoré de Balzac.

Balzac ist einer der bedeutendsten und der produktivste Romanschriftsteller der französischen Literatur des 19. Jahrhunderts. Noch heute werden seine Werke von literarisch interessierten Menschen in ganz Europa und in Amerika gelesen. Balzac, der einsame Arbeiter, der sich in der Stille der Nacht, einem visionären Energiefluss überließ - fast wie ein Schreibmedium, das von einer unbekannten Macht gesteuert wird - erfüllte seine innere Pflicht mit großer Geduld und höchster Disziplin. Sein Bedürfnis nach gesellschaftlichem Aufstieg war übermächtig. Dabei war kein geringerer als Napoleon Bonaparte sein großes Vorbild. Die Zerreißprobe zwischen zwei gewaltigen, gegensätzlichen Polen, zwischen Intuition und Verstand, Illusion und Vernunft, Phantasie und Realität zieht sich wie ein roter Faden durch sein Leben. Der aufsteigende Mondknoten im Zeichen Stier in Haus 10 deutet darauf hin, dass die Aufgabe darin bestand, die wahre Berufung zu erkennen, sie beharrlich zu leben und damit einen gesellschaftlichen Aufstieg zu erreichen, den auch die ebenfalls im 10. Haus platzierte Stier-Sonne als Lebensziel, vor allem in materieller Hinsicht, ins Visier nimmt. Im Alter von ca. 20 Jahren (1819), also an der Nahtstelle zwischen dem ersten und zweiten Mondknotenzyklus, erkannte Balzac, dass er zum poäte de vocation geboren sei, und zu nichts anderem. Diese Entscheidung, Schriftsteller zu werden, hat sein ganzes weiteres Leben bestimmt.

Im zweiten Teil ihres Balzac Porträts widmet sich Anna-Maria Baumgärtner den Beziehungen Balzacs, die durch uranische Abenteuer, plutonische Machtspiele und neptunische Täuschung gekennzeichnet waren. Zudem waren die Frauen, zu denen Balzac einen engeren Kontakt hatte, fast ausschließlich verheiratet.

Exposition, erstes spannendes Moment, steigende Handlung, Höhepunkt, fallende Handlung retardierendes Moment und Katastrophe charakterisieren die Komposition vor allem der Meisterwerke der Balzacschen Romane. Der gesamte künstlerische Schaffensprozess, eingespannt in ein detailliertes Ritual, kommt bei Balzac einer Kulthandlung gleich.

Balzac ist an Herzversagen gestorben. Eine unglaubliche Verschwendung an Lebenskraft (Jupiter in Konjunktion zur Sonne). Sein Geburts- und Todeshoroskop sind zwei Nussschalen vergleichbar, die zusammen ein Ganzes, also eine kosmische Einheit ergeben
Rubrik SCHRIFTSTELLER
Produkt PDF-Download
Umfang in Seiten 16
Enthaltene Artikel 075-22, 076-39, 081-42
Person(en) Balzac, Honoré (Autor)