Beifuss - ein Mond/Saturn-Kraut

Zoom
von Janascheck, Ulla (Artikel) (Info)
Beifuss (artemisia vulgaris) begleitet vor allem wichtige Übergänge im Leben, und wirkt immer dann, wenn innere und äußere Schwellen zu überschreiten sind.
ASTROLOGIE & HEILKRÄUTER
PDF-Download - 2 Seiten
Teil von Serie >> S00060
Digitalartikel erst wieder erhältlich ab Herbst ‘18 - siehe Notiz auf der Startseite
Beifuss (artemisia vulgaris) begleitet vor allem wichtige Übergänge im Leben, und wirkt immer dann, wenn innere und äußere Schwellen zu überschreiten sind. Er wird dann gebraucht, wenn das Leben beginnt, als auch wenn es wieder endet - daran können wir sowohl das saturnale als auch das lunare Prinzip erkennen. Besonders günstig beeinflusst er den Saturnmonat Januar und den Mondmonat Juli. »Mutter aller Pflanzen« heißt der Beifuss wegen seiner umfassenden Heilkräfte. Beifuss-Rauch konnte die Seele im Flug über die Schwelle zum Jenseits geleiten und erfüllte damit saturnale Aufgaben. Beifusstee, regelmäßig genossen, stärkt die Intuition (Mond) und die Veranlagung zur Hellfühligkeit.
Rubrik ASTROLOGIE & HEILKRÄUTER
Produkt PDF-Download
Umfang in Seiten 2
Teil der Serie Teil von Serie S00060
Erschienen im Jahrgang 2010
Heft Nr. Nr. 2
Beginnseite im Heft 25
Konstellations-Tags #MO #SA