Aspekte zwischen Mars, Saturn, Chiron und Pluto - Gewaltdisposition oder...

Zoom

Aspekte zwischen Mars, Saturn, Chiron und Pluto - Gewaltdisposition oder positive Kraft?

Select ArtNr.: 116-12
von Müller, Reinhard (Artikel) (Info)
»Mars stattet uns mit einer natürlichen Aggression aus, die wir achten und nutzen sollten, und doch kann der gleiche Trieb falsch funktionieren oder außer Kontrolle geraten.« (Howard Sasportas).
KRAFT & GEWALT
PDF-Download - 5 Seiten
Digitalartikel erst wieder erhältlich ab Herbst ‘18 - siehe Notiz auf der Startseite
»Mars stattet uns mit einer natürlichen Aggression aus, die wir achten und nutzen sollten, und doch kann der gleiche Trieb falsch funktionieren oder außer Kontrolle geraten.« (Howard Sasportas). Saturn drückt Gewalt eher in Form struktureller, berechenbarer Gewalt aus, etwa durch Maßregelung, Bestrafung und Verbote. Die Gewalt von Pluto resultiert oftmals aus schon früh erfahrenen Macht-/Ohnmachts-Themen. Die Gewalt des Chiron ist im Grunde eine große innere Hilflosigkeit. Im unerlösten Zustand eines Mars-Pluto-Aspekts sind wir gehemmt. Durchsetzungsfähigkeit, Mut, Initiative, Risikobereitschaft und Aggression sind unterdrückt. Wir fühlen uns als wehrloses und ohnmächtiges Opfer der Macht anderer. Saturn/Pluto-Verbindungen wird im negativen Sinne Hartherzigkeit, Strenge, Gewaltsamkeit, Märtyrertum und fanatisches Vertreten einmal gefasster Grundsätze zugeschrieben. Mars-/Chiron-Aspekte verweisen auf negativ und destruktiv erlebte Mars-Energien.
Rubrik KRAFT & GEWALT
Produkt PDF-Download
Umfang in Seiten 5
Erschienen im Jahrgang 2011
Heft Nr. Nr. 6
Beginnseite im Heft 12
Konstellations-Tags #MA #SA #CH #PL