Konstellationen der Leidenschaft und Lust

Zoom

Konstellationen der Leidenschaft und Lust

Select ArtNr.: 153-08
von Ludwig, Klemens (Artikel) (Info)
Wer heutzutage von „dunklem Verlangen“ spricht, kommt an Fifty Shades of Grey nicht vorbei. Wie immer man die Erotikgeschichte um Dominanz und Unterwerfung beurteilen mag – die Kritiken waren teilweise vernichtend von „Arztroman ohne Doktor“ bis ...
DUNKLES VERLANGEN
PDF-Download - 4 Seiten
Digitalartikel erst wieder erhältlich ab Herbst ‘18 - siehe Notiz auf der Startseite
Wer heutzutage von „dunklem Verlangen“ spricht, kommt an Fifty Shades of Grey nicht vorbei. Wie immer man die Erotikgeschichte um Dominanz und Unterwerfung beurteilen mag – die Kritiken waren teilweise vernichtend von „Arztroman ohne Doktor“ bis „Mütterporno ohne sprachliche Höhepunkte“ – so zeigt der überwältigende Publikumserfolg von Buchtrilogie und Film dennoch, dass die Autorin Erika Leonard alias E. L. James einen Nerv der Zeit getroffen hat, vor allem bei Frauen.
Zwar mag nicht jede Leserin und Kinogängerin Sadomaso-Anhängerin sein, doch ist das „dunkle Verlangen“ vermutlich sehr viel weiter verbreitet, als es gemeinhin wahrgenommen wird; gehört es doch zu seinem Wesen, sich nicht öffentlich zu zeigen.
Soll das Phänomen astrologisch untersucht werden, drängt sich Skorpion/Pluto auf, der Herrscher über die Unterwelt, machtvoll, geheimnisvoll und nie wirklich zu ergründen. Intensität, Leidenschaft, Tiefgang, Grenzerfahrungen – das sind bekanntlich seine Themen, und es gibt kaum einen Bereich, in dem er sie besser ausleben kann als in der Sexualität. Wenn dann der ultimative Kick durch Machtspiele und Schmerz als Stimulanz erreicht wird, gilt das als Sado-Masochismus.
Rubrik DUNKLES VERLANGEN
Produkt PDF-Download
Umfang in Seiten 4
Anmerkung Klemens Ludwig
Erschienen im Jahrgang 2015
Heft Nr. Nr. 3
Beginnseite im Heft 8