Die Sonnen- und Mondfinsternisse

Zoom
von Wunder, Sabine (Artikel) (Info)
2011 ereignen sich insgesamt vier partielle Sonnenfinsternisse und zwei totale Mondfinsternisse. Das Jahr begann mit einer partiellen Sonnenfinsternis (= Neumond / Konjunktion) am 4. Januar (Sonne 13° Steinbock).
FINSTERNISSE
PDF-Download - 4 Seiten
Digitalartikel erst wieder erhältlich ab Herbst ‘18 - siehe Notiz auf der Startseite
2011 ereignen sich insgesamt vier partielle Sonnenfinsternisse und zwei totale Mondfinsternisse. Das Jahr begann mit einer partiellen Sonnenfinsternis (= Neumond / Konjunktion) am 4. Januar (Sonne 13° Steinbock). Sie fand über dem Gebiet Afrika, Europa und Zentralasien statt, wobei die größte Verfinsterung über dem Bottnischen Meerbusen lag. Die nächste Sonnenfinsternis war am 1. Juni (Sonne 11° Zwillinge). Sie war von Ostasien, dem nördlichen Nordamerika und Island aus zu beobachten. Die größte Verfinsterung lag über dem Weißen Meer und der Kanin – Halbinsel. Am 1. Juli (Sonne 9° Krebs) folgte die dritte Sonnenfinsternis über dem Gebiet des Südpolarmeeres und südlich von Afrika, wobei die größte Verfinsterung über dem Südpolarmeer lag. Am 25. November folgt die letzte Sonnenfinsternis (Sonne 2° Schütze) über Südafrika, Antarktis und Neuseeland. Die größte Verfinsterung liegt dann über dem Südpolarmeer, westlich der Antarktischen Halbinsel (68°35`S / 82°32`W – Zeit: 06h20m UT). Die nächste partielle Sonnenfinsternis ereignet sich erst wieder am 23. Oktober 2014 (Sonne 0° Skorpion).
Rubrik FINSTERNISSE
Produkt PDF-Download
Umfang in Seiten 4
Erschienen im Jahrgang 2011
Heft Nr. Nr. 5
Beginnseite im Heft 34
Konstellations-Tags #SO #MO