Die Zyklen von Jupiter und Saturn in der traditionellen Mundanastrologie -...

Zoom

Die Zyklen von Jupiter und Saturn in der traditionellen Mundanastrologie - Herrscher der Zeit

Select ArtNr.: 152-13
von von Borstel, Birgit (Artikel) (Info)
In der klassischen Mundanastrologie sind die Jupiter-Saturn Zyklen sehr bedeutend. Als die langsamsten damals bekannten äußeren Planeten galten sie als die „großen Chronokratoren“, die Herrscher der Zeit.
JUPITER-SATURN
PDF-Download - 2 Seiten
Digitalartikel erst wieder erhältlich ab Herbst ‘18 - siehe Notiz auf der Startseite
In der klassischen Mundanastrologie sind die Jupiter-Saturn Zyklen sehr bedeutend. Als die langsamsten damals bekannten äußeren Planeten galten sie als die „großen Chronokratoren“, die Herrscher der Zeit. Uns modernen Astrologen kommt es vielleicht etwas überwertet vor, diesen beiden Planeten auf das Weltgeschehen bezogen eine so große Bedeutung beizumessen. Aber wenn man sich etwas genauer mit den Deutungstechniken beschäftigt, dann versteht man, dass diese – wie eigentlich fast alles in der traditionellen Astrologie – viel komplexer sind als gedacht. Erst nach rund 900 Jahren wiederholt sich eine Konjunktion von Jupiter und Saturn an derselben Stelle des Tierkreises. Dies nennt man dann „große Konjunktion“: Sie zeigt den Beginn einer neuen Ära an.
Rubrik JUPITER-SATURN
Produkt PDF-Download
Umfang in Seiten 2
Anmerkung Birgit von Borstel
Erschienen im Jahrgang 2015
Heft Nr. Nr. 2
Beginnseite im Heft 13
Konstellations-Tags ##JU ##SA