Astrologie und soziale Angststörungen

ARTIKEL 1 VON 1
Zoom

Astrologie und soziale Angststörungen

Select ArtNr.: 091-22
von Krämer, Marita (Artikel) (Info)
Menschen, die unter Sozialen Ängsten leiden, wurden im Rahmen einer Studie zu krankheitsspezifischen Parametern befragt wie Angsterleben im Kontakt mit anderen Menschen, Isolationstendenz und Therapieerfahrungen u.a..
INTERNETUMFRAGE
PDF-Download - 3 Seiten
Digitalartikel erst wieder erhältlich ab Herbst ‘18 - siehe Notiz auf der Startseite
Menschen, die unter Sozialen Ängsten leiden, wurden im Rahmen einer Studie zu krankheitsspezifischen Parametern befragt wie Angsterleben im Kontakt mit anderen Menschen, Isolationstendenz und Therapieerfahrungen u.a.. Kennzeichen dieser Angststörung sind ein deutlich über der Bevölkerungs-Norm liegendes Angsterleben in öffentlichen und beruflichen Situationen wie z.B. vor anderen Menschen reden und essen. Es kann sich aber ebenso auf den privaten Bereich beziehen, den Umgang mit Bekannten, Freunden und Partnerschaft belasten. Die Sorge vor Abwertung, Kränkung und Versagen steht dem sozialen Miteinander im Wege und treibt den Betroffenen in eine zunehmende Isolation. Die Daten der Studie wurden von November 2005 bis April 2008 mit Hilfe eines Internet- Fragebogens erhoben. Hierbei konnten die Teilnehmer auch ihre Geburtsdaten angeben. Von 600 Teilnehmern nannten 404 Personen ihr Geburtsdatum, 292 Teilnehmer darüber hinaus Geburtszeit und –ort. Aus astrologischer Sicht erschien uns die Fragestellung interessant, ob Soziale Angststörungen bei bestimmten Tierkreiszeichen häufiger bzw. seltener auftreten. Dieser Frage wurde ebenfalls nachgegangen in Bezug auf psychische Begleiterkrankungen, die zusammen mit den Sozialen Ängsten häufig auftreten wie z.B. Depressive Verstimmungen.
Rubrik INTERNETUMFRAGE
Produkt PDF-Download
Umfang in Seiten 3
Erschienen im Jahrgang 2009
Heft Nr. Nr. 1
Beginnseite im Heft 22