Mars und Venus als Filmpaar - Die Liebe in den Zeiten der Leinwandprojektionen

Zoom

Mars und Venus als Filmpaar - Die Liebe in den Zeiten der Leinwandprojektionen

Select ArtNr.: 065-08
von Ivkovic, Vesna (Artikel) (Info)
Immer sind die Vorstellungen, die wir uns von der Liebe machen, verknüpft mit unseren Vorstellungen von der eigenen Identität.
VENUS-MARS
PDF-Download - 4 Seiten
Digitalartikel erst wieder erhältlich ab Herbst ‘18 - siehe Notiz auf der Startseite
Immer sind die Vorstellungen, die wir uns von der Liebe machen, verknüpft mit unseren Vorstellungen von der eigenen Identität. Eine nahe liegende Möglichkeit, unseren Planetengestalten Gesicht und Stimme zu geben, finden wir im reichen Figurenfundus der Filmgeschichte. Inmitten der Faktoren- und Energienvielfalt eines Horoskops stellen Venus und Mars das archetypische Liebespaar dar - ihre Zeichenstellung und ihre Beziehung zueinander beschreibt unser eigenes inneres Bild vom Liebespaar. Dabei ist dieser Archetypus des Liebespaars in völliger Unabhängigkeit von biologischem Geschlecht zu sehen. Venus und Mars sind per se weder männlich noch weiblich im biologischen Sinne, sondern sie symbolisieren Konzepte von Weiblichkeit und Männlichkeit, die - abhängig vom persönlichen Entwicklungsstand - frei wählbar sind.
Rubrik VENUS-MARS
Produkt PDF-Download
Umfang in Seiten 4
Erschienen im Jahrgang 2006
Heft Nr. Nr. 5
Beginnseite im Heft 8
Konstellations-Tags #VE #MA