Die Weide - Baum der Skorpion-Stier-Achse

Zoom

Die Weide - Baum der Skorpion-Stier-Achse

Select ArtNr.: 105-25
von Janascheck, Ulla (Artikel) (Info)
Die Weide wurde von den Griechen der Göttin Demeter und ihrer Tochter Persephone zugeordnet. Hier finden wir die ersten Hinweise auf die Achse von Stier und Skorpion.
ASTROLOGIE & HEILKRÄUTER
PDF-Download - 3 Seiten
Digitalartikel erst wieder erhältlich ab Herbst ‘18 - siehe Notiz auf der Startseite
Die Weide wurde von den Griechen der Göttin Demeter und ihrer Tochter Persephone zugeordnet. Hier finden wir die ersten Hinweise auf die Achse von Stier und Skorpion. Demeter ist die griechische Erdgöttin der Fruchtbarkeit, des Korns und damit des Leben spendenden Nährens, sie ist die Kraft, die das Leben der Erde (irdischer Aspekt der Venus, Erde, Stier) erhält und bewahrt. Ihre Tochter Persephone hingegen reist während der dunklen Zeit des Jahres in die Unterwelt, um dort ihre Erfahrungen zu sammeln. Sie ist das Bindeglied zu Tod und Vergänglichkeit und allen unerlösten und erlösten Gefühlen, die damit in Verbindung stehen. Sie symbolisiert die Themen, die der Skorpion (Pluto) mit sich bringt. Die Weide kennt sich auch aus mit Kummer und verlorener Liebe. Heute noch wird die Hilfe der Weide zur Unterstützung bei Trancereisen, zum Entwickeln von Visionen und zur Verarbeitung von großer Trauer in Anspruch genommen. Die Weide galt gemeinhin als heilender Baum, der die Fähigkeit besaß, Unheil und Krankheit mithilfe eines geeigneten Zauberspruchs auf sich zu nehmen. Wer angestaute Wut in sich trägt, dem kann die Weide helfen, denn sie löst und erweicht seelische Verhärtungen von Menschen, die sich aufgrund von Verbitterung isolierten haben (Skorpion/Pluto).
Rubrik ASTROLOGIE & HEILKRÄUTER
Produkt PDF-Download
Umfang in Seiten 3
Erschienen im Jahrgang 2010
Heft Nr. Nr. 5
Beginnseite im Heft 25