Charles Darwin

Zoom
von König, Christian (Artikel) (Info)
Was ist Visual Astrologyn Bernadette Brady aktualisierte 15 Jahre lang antike Erkenntnisse, indem sie v.a. ägyptische und mesopotamische Mythen systematisch auswertete. Ihre Erkenntnisse überprüfte sie an aktuellen Horoskopen.
VISUAL ASTROLOGY
PDF-Download - 3 Seiten
Digitalartikel erst wieder erhältlich ab Herbst ‘18 - siehe Notiz auf der Startseite
Was ist Visual Astrologyn Bernadette Brady aktualisierte 15 Jahre lang antike Erkenntnisse, indem sie v.a. ägyptische und mesopotamische Mythen systematisch auswertete. Ihre Erkenntnisse überprüfte sie an aktuellen Horoskopen. Bradys Ansatz bezieht den zur Geburt tatsächlich sichtbaren Sternenhimmel mit in die Horoskopdeutung ein – v.a. eine alte Methode der Himmelsdeutung (Fixstern- und Sternbilddeutung). Alter Wein in neuen Schläuchenn Ja und Nein. Sie hat nichts mit dem siderischen Tierkreis zu tun und ist auch kein Neuaufguss herkömmlicher Fixsterndeutung á la Ptolemäus, Robson, Ebertin und Uhle. Die 64 Fixsterne, mit denen Brady arbeitet, werden nicht auf die Ekliptik projiziert, sondern in ihrem tatsächlichen Lauf am Himmel betrachtet und interpretiert, der für jeden Ort auf der Erde anders ist. Es geht um eine Rückbesinnung auf das, was Astrologie eigentlich sein sollte: Die Beobachtung und Deutung des Sternenhimmels. Welche konkreten Aussagen sich daraus ableiten lassen, zeigt Christian König am Beispiel von Charles Darwins Sternenkonstellationen auf.
Rubrik VISUAL ASTROLOGY
Produkt PDF-Download
Umfang in Seiten 3
Person(en) Darwin, Charles (Wissenschaftler)
Erschienen im Jahrgang 2009
Heft Nr. Nr. 4
Beginnseite im Heft 53