Hermann Hesse - Erschaffung einer neuen Welt

ARTIKEL 222 VON 276
Zoom

Hermann Hesse - Erschaffung einer neuen Welt

Select ArtNr.: 075-19
von Bleeck, Andreas (Artikel) (Info)
Hermann Hesse gilt als Autor der Jugend. Der polare Aufbau seiner Geschichten findet sich auch im Auf und Ab seines Lebenslaufes (wie im Horoskop) wieder.
SCHRIFTSTELLER
PDF-Download - 3 Seiten
Digitalartikel erst wieder erhältlich ab Herbst ‘18 - siehe Notiz auf der Startseite
Hermann Hesse gilt als Autor der Jugend. Der polare Aufbau seiner Geschichten findet sich auch im Auf und Ab seines Lebenslaufes (wie im Horoskop) wieder. Er hat in seiner Jugend einen Selbstmordversuch unternommen und war mit einer psychisch kranken Frau verheiratet. Das Glück der heimatlichen Verbundenheit, dass der Krebs so braucht, war ihm erst spät im Leben hold. Die Schriftstellerei bot ihm die Gelegenheit, sich selbst zu finden. Aus extremen Lebenssituationen wird durch Idealisierung einzelner Ausschnitte der Wirklichkeit eine Vision. Es ist die Erschaffung einer neuen Welt, in der die eigenen Persönlichkeitsstrukturen im Vordergrund stehen. Es ist ein schmaler Grad von Literatur, der leicht ins Schwarz-Weiß-Denken kippt - aber wenn er gut ist, den philosophischen Kern berührt. Mit Jupiter am AC in Schütze als "Antennenplanet" kann man zum Sprachrohr von Bewegungen werden und den Idealismus einer neuen Zeit anfachen helfen. Mit Sonne und Venus in Krebs und Mond, aufsteigender Mondknoten sowie Mars und Saturn in Fische hat Hesse ein Leben lang an seinen Gefühlen gearbeitet. Es ging ihm um die akribische Erfassung des nicht-rationalen Anteils seiner eigenen Persönlichkeit, der für die Menschen als Leitbild dienen könnte - in dem Bewusstsein, dass dies ein Spagat zwischen ideologischer Weltverbesserung und sentimentalen Kinderwünschen werden würde.
Rubrik SCHRIFTSTELLER
Produkt PDF-Download
Umfang in Seiten 3
Person(en) Hesse, Hermann (Autor)
Erschienen im Jahrgang 2007
Heft Nr. Nr. 5
Beginnseite im Heft 19