Thales von Milet

Zoom
von Ott, Ernst (Artikel) (Info)
Als ersten Beitrag zur Meridian-Serie über die geistigen Väter und Mütter der psychologischen und spirituellen Astrologie untersucht Ernst Ott den astrologischen Gehalt eines bekannten Lehrsatzes des Thales von Milet.
WURZELN DER ASTROLOGIE
PDF-Download - 2 Seiten
Teil von Serie >> S00051
Digitalartikel erst wieder erhältlich ab Herbst ‘18 - siehe Notiz auf der Startseite
Als ersten Beitrag zur Meridian-Serie über die geistigen Väter und Mütter der psychologischen und spirituellen Astrologie untersucht Ernst Ott den astrologischen Gehalt eines bekannten Lehrsatzes des Thales von Milet. Die geometrischen und mathematischen Gesetzmäßigkeiten waren für Thales von Milet allerdings nur ein Nebenprodukt seiner Forschungen als Kosmologe und Philosoph. Astrologisch gesehen präsentiert der Satz des Thales dem suchenden Menschen einen vollkommenen Kosmos aus der Eins, der Zwei, der Drei und der Vier, also aus Kreis, Opposition, Trigon und Quadrat. Er enthält somit eine philosophische Botschaft: Die zwingende Notwendigkeit zur Materialisation.
Rubrik WURZELN DER ASTROLOGIE
Produkt PDF-Download
Umfang in Seiten 2
Teil der Serie Teil von Serie S00051
Person(en) Thales von Milet (Denker)
Erschienen im Jahrgang 2007
Heft Nr. Nr. 1
Beginnseite im Heft 42